Wir sind nachhaltig

Wir denken mit.

Wir sind kein „Öko-Finanzdienstleister“, aber wir leisten in unserer täglichen Arbeitswelt unseren Beitrag zum Umweltschutz und der Nachhaltigkeit.

Wir sind nachhaltig

 

Das tun wir konkret

Mülltrennung – Wir nehmen Mülltrennung sehr genau. Wir trennen Restmüll, Plastik, Papier und Bio-Abfallreste und haben dafür separate Mülleimer und Mülltonnen.

Solardach und – fassade am Büro. Wir speisen derzeit den Sonnenstrom ein und wollen diesen langfristig selbst nutzen für die elektronischen Geräte, vor allem PC’s und Laptops in unseren Büros.

Wir verwenden Holz aus unserem Wald für die Beheizung der Büros.

Papier bedrucken wir beidseitig und verwenden einseitig bedrucktes Papier wieder als Fax- oder Notizpapier. Wir scannen so viel wie möglich und ermuntern unsere Kunden Unterschriften über die Kunden-App vorzunehmen ohne Papierausdruck.

Wir haben Blumen um unser Büro gepflanzt und bieten Bienen und Insekten ein schönes Zu Hause. Die Bienen liefern den Honig, den wir an unsere Kunden verschenken.

CO2 Emission halten wir gering: wir sparen Strom und versuchen unsere elektronischen Geräte sooft wie möglich auszuschalten bzw. auf Standby zu halten.

Wir verwenden Zisternenwasser für die Toilettenspülung und das Blumenbeet.

Wir verwenden Stoffhandtücher anstatt Papier in unseren Toiletten und in der Küche.

Wir planen Kundenbesuche in der näheren Umgebung mit dem E-Bike.

Wir benutzen öffentliche Verkehrsmittel zur Arbeit und zur Berufsschule.

Wir verbringen Betriebsausflüge immer in der freien Natur.

Wir benutzen eigene Coffe to go – Becher und keine Papierbecher.

 

Nachhaltigkeit im Rahmen der  Transparenzverordnung (ESG)

Nachhaltigkeit geht uns alle an. Sie ist das Bewusstsein, die natürlichen Lebensgrundlagen wie sauberes Wasser und gesunde Luft zu bewahren und den Klimawandel so schnell und so weit wie möglich zu begrenzen. Sämtliches Handeln ist ganzheitlich auf diese Ziele auszurichten, um jetzige und nachfolgende Generationen vor Schaden zu schützen und ihnen eine lebenswerte Welt zu bieten bzw. zu hinterlassen.

Zur Zielerreichung müssen nicht nur Staatengemeinschaften und Einzelstaaten sowie ihre Regierungen, Institutionen und Bürger beitragen, sondern auch Unternehmen aus allen Wirtschafts- und Dienstleistungsbereichen. Ein verbales oder geschriebenes Bekenntnis zur Nachhaltigkeit reicht dabei nicht aus. Es geht vielmehr darum, das jeweilige Handeln an Ergebnissen zu messen und diese transparent zu veröffentlichen bzw. anhand von objektiven Maßstäben (Benchmarks) zu vergleichen.

Die Europäische Union hat für ihre Mitgliedsstaaten die sogenannte Offenlegungsverordnung zum Thema Nachhaltigkeit erlassen, die ab 10. März 2021 in einem mehrstufigen Verfahren umgesetzt werden muss und auch Finanzmakler und Vermittler von Versicherungsanlageprodukten betrifft. Darin werden unter dem Label ESG drei zentrale Verantwortungsbereiche genannt: Umweltschutz, soziale Nachhaltigkeit und nachhaltige Unternehmensführung. Die Details zur Verordnung stehen noch nicht vollständig fest. Dennoch möchte ich Sie bereits heute informieren, in welcher Form wir den Bestimmungen der Verordnung nachkommen werden.

Wir nehmen das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst und werden selbstverständlich sämtliche Verpflichtungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern sowie den Produktlieferanten vollumfänglich erfüllen. Hierzu sind in den kommenden Monaten vor allem Produktkennzeichnungen und einschlägige Informationen zum Thema Nachhaltigkeit zu erwarten, insbesondere in welchem Umfang diese Produkte ESG-Kriterien erfüllen oder ob der Nachhaltigkeitsaspekt innerhalb eines Produktes nicht berücksichtigt wird.

Darüber hinaus beobachten wir den Markt intensiv im Hinblick auf die dynamische ESG-Thematik. Dies gilt für alle Bestandsprodukte genauso wie auch für zu erwartende Neuentwicklungen aus dem Fonds- und Versicherungsbereich, bei denen wir die Änderungen genau im Blick haben und Ihre diesbezüglichen Wünsche im Zuge eines Beratungstermines selbstverständlich gerne berück-sichtigen werden. Die Vergütung für die Vermittlung von Finanzprodukten wird von möglichen Nachhaltigkeitsrisiken grundsätzlich nicht beeinflusst.

Datenschutzoptionen