Neujahrsempfang am 26. Januar 2017: Wertorientierte Geldanlage mit Aktien

Großes Lob haben wir für unseren Neujahrsempfang am 26. Januar 2017 zum Thema „Unsere Aktien sind der Fels in der Brandung“ erhalten. Der Termin als Start ins neue Jahr war gut gewählt.


Schauen Sie sich weitere Bilder von der Veranstaltung in unserer Bildergalerie an.

 

Fondsmanager und Geschäftsführer der ACATIS Investment GmbH Dr. Hendrik Leber

Herr Dr. Hendrik Leber, Fondsmanager und Gesellschafter der ACATIS Investment GmbH hatte sehr anschaulich erörtert, warum Aktien langfristig die beste Anlagekategorie sind – unabhängig von politischen Einflussfaktoren. Sein Credo: Firmen haben mehr Standfestigkeit als Regierungen. Coca-Cola, Daimler-Benz, Nestlé und Co. bleiben länger als ein Donald Trump oder eine Theresa May.

Der Vortrag von Dr. Leber wurde als sehr interessant und besonders gut verständlich empfunden. Für alle, die leider nicht dabei sein konnten, fasse ich die wichtigsten Informationen und Anregungen gerne noch einmal zusammen. Aber auch für diejenigen, die dabei waren, ist es sicher interessant, noch einmal den Abend in der Villa Merton in Frankfurt Revue passieren zu lassen.

Die Renditeerwartung von Aktien liegt im Schnitt bei rund 6 Prozent pro Jahr, Immobilien hingegen rentieren lediglich bei 2 Prozent, Gold und eine 10-jährige Bundesanleihe 0 Prozent. Wer sein Geld auf schlecht verzinsten Tagesgeldkonto lässt, verliert hingegen Geld.
Aktien sind langfristig sicher, weil sie Anteile an Firmen sind, die Dinge produzieren, die gebraucht werden. Sie schütten Gewinne an die Anteilseigner aus. Firmenchefs werden deutlich mehr kontrolliert als Politiker, da sie regelmäßig Rechenschaftsberichte abliefern müssen.
Die Investmentphilosophie orientiert sich an den Prinzipien des Value-Investing und basiert auf den Grundregeln von Warren Buffett. Dazu gehört vor allem die antizyklische Kapitalanlage in unterbewertete Aktien mit einer Sicherheitsmarge zum Zeitpunkt des Kaufs der Aktie. Bevorzugt werden Unternehmen, die unpopulär sind und deren Kurs entsprechend niedrig ist. Diese Unternehmen erfüllen Grundbedürfnisse, verfügen über einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil und eine starke Marktposition.
Für 2017 sind die Rahmenfaktoren positiv, die Zinsen bleiben günstig, der Ölpreis und auch die Inflation bleiben niedrig. Die Aktienkurse sollten selbst bei stagnierenden Unternehmensgewinnen steigen. Wie 2016 wird jedoch die Volatilität erhalten bleiben. Dennoch bleiben Aktien für langfristige Anleger alternativlos und der DAX peilt die 18.000 Punkte Marke an.

Diese Prinzipien werden im ACATIS Aktien Global Fonds sehr erfolgreich angewendet. Der Fonds investiert vorwiegend in unterbewertete Aktien und erzielte seit seiner Auflage im Jahr 1997 eine jährliche Rendite von 9,1%.

Sehen Sie hier den Vortrag in voller Länge:

 

Für weiterführende Informationen oder ein persönliches Beratungsgespräch wenden Sie sich gerne an uns.