Betriebliche Altersvorsorge

Was bringt uns das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz?

Im Sommer 2017 wurde das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) verabschiedet.

Es trat zum Jahresbeginn 2018 in Kraft und macht die „Rente vom Chef“, die betriebliche Altersvorsorge, noch attraktiver.

Was bringt das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz?

Mehr denn je ist die betriebliche Altersversorgung (bAV) ein hervorragendes Instrument, um angestellte Mitarbeiter in Unternehmen finanziell zu stärken und langfristig zu versorge.

Die Versorgungskonzepte orientieren sich an der individuellen Unternehmensstruktur und Zielsetzung und können regelmäßig angepasst werden. Seit dem Jahr 2002 besteht für jedes Unternehmen die gesetzliche Verpflichtung aus den fünf staatlich subventionierten Modellen (Direktversicherung, Direktzusage, Pensionsfonds, Pensions- und Unterstützungskasse) mindestens eine Variante anzubieten. Wir beraten Sie gerne, welcher Durchführungsweg für Sie und ihr Unternehmen geeignet ist. (Artikel Creditreform 09/2010).

Angestellte Geschäftsführer(in) einer GmbH oder Gesellschafter-Geschäftsführer können durch eine Pensionszusage ebenso eine individuelle Altersversorgung und eine Absicherung bei Berufsunfähigkeit aufbauen. Über eine Rückdeckungsversicherung übertragen Unternehmen die Versorgungsrisiken auf ein Versicherungsunternehmen und nutzen gleichzeitig steuerliche Vorteile. (Artikel Creditreform 10/2009).

So funktioniert Betriebliche Altersvorsorge

Wir erklären geeignete Zusatzbausteine für Leitende Angestellte, Geschäftsführer und Unternehmer.