Betriebliche Altersvorsorge

Als Arbeitnehmer können Sie mit der Direktversicherung für Ihr Alter vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen. Es sind jährlich bis zu 6.432 Euro Ihrer Beiträge steuerfrei und bis zu 3.216 Euro sozialabgabenfrei.

Maximal können Sie 536 Euro im Monat in eine Direktversicherung ansparen, sofern Sie keine pauschal besteuerte betriebliche Altersvorsorge nutzen.

Welche Leistung bietet die Direkt­versicherung?

Zahlung einer lebenslangen monatlichen Rente oder einmaligen Kapitalauszahlung bei Rentenbeginn.

Welche besonderen Vorteile hat die Direkt­versicherung?

Die Beiträge werden dem Brutto-Einkommen entnommen und sind in voller Höhe steuerfrei. Bis 3.216 Euro im Jahr sind sozialabgabenfrei. Sie können die Beiträge aus Ihrem Gehalt ansparen oder als zusätzliche Leistung des Arbeitgebers.

 

Formen der Direkt­ver­si­che­rung

Direkt­ver­si­che­rung durch Gehalts­um­wand­lung

Bei der Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung werden die Beiträge aus Ihrem Gehalt entrichtet. Bei dieser Form der Direktversicherung haben Sie ab Beginn einen unwiderruflichen Anspruch (unverfallbare Anwartschaft) auf die Leistung aus dem Vertrag.

Soweit Ihr Arbeitgeber durch die Gehaltsumwandlung Sozialversicherungsbeiträge einspart, muss er diese Ersparnis an Sie weitergeben. Die Ersparnis wird als Arbeitgeberzuschuss zusätzlich in die Versicherung eingezahlt.
Die Zuschusspflicht besteht, soweit in einem Tarifvertrag keine anderen Regelungen getroffen wurden.

Arbeit­ge­ber­fi­nan­zierte Direkt­ver­si­che­rung

Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung ist eine freiwillige Leistung Ihres Arbeitgebers. Hier besteht ein unverfallbarer Anspruch, wenn die Direktversicherung mindestens drei Jahre bestanden hat und das 21. Lebensjahr erreicht wurde.

Für beide Formen der Direktversicherung gilt, die Einzahlungen fließen völlig steuerfrei in den Vertrag. Erst später unterliegen die Versicherungsleistungen der Direktversicherung ihrer Steuerpflicht.

Neu ab 2019: Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss

Seit dem 1.1.2019 gilt für neue Entgeltumwandlungen ein verpflichtender Arbeitgeberzuschuss von 15% der Entgeltumwandlung. Bei bereits bestehenden Zusagen gilt die Verpflichtung erst ab dem 1.1.2022.

Und so funktioniert eine Direktversicherung:

 

Wir erklären geeignete Zusatzbausteine für Leitende Angestellte, Geschäftsführer und Unternehmer.