Fondsportraits: Acatis Qilin Marco Polo Asien Fonds

Fondsportraits: Acatis Qilin Marco Polo Asien Fonds

Der Acatis Qilin Marco Polo Asien Fonds feierte am 11. Juni 2020 seinen 1. Geburtstag. Der Aktienfonds von der renommierten Frankfurter Fondsgesellschaft Acatis zeigt, wie attraktiv Investments in China und Asien sein können. Wer von Anfang an dabei war, konnte sich im ersten Jahr über einen Zuwachs von 21,8% freuen.

Warum ist China so attraktiv?

  • China hatte im Jahr 2019 bereits mehr Unternehmen in der globalen Fortune 500 Liste als die USA, und die Tendenz ist stark steigend. Zudem gibt es in China ein riesiges Spektrum an heute noch kleinen Firmen, die in den nächsten Jahren einen fulminanten Wertzuwachs erleben sollten.
  • Die beiden wichtigsten chinesischen Indizes CSI300 und Hang Seng sind deutlich niedriger bewertet als der DOW JONES, der DAX und der NASDAQ.
  • Trotz Covid-19 wird für China auch in diesem Jahr ein positives BIP prognostiziert – China ist „Back to Business“.
  • China erwirtschaftet absolut und prozentual weltweit das höchste BIP-Wachstum unter den großen Volkswirtschaften und wird im Jahr 2030 voraussichtlich die größte Volkswirtschaft weltweit sein.
  • China hat eine weltweite Führungsrolle bei den meisten disruptiven Technologien, zum Beispiel bei der Künstlichen Intelligenz und Digital Health.

Mit dem ACATIS QILIN Marco Polo Asien Fonds können Sie von der alten und neuen Weltmacht China und weiteren asiatischen Ländern profitieren. Zwischenzeitliche Schwankungen und Kursrückgänge können jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Sie sind am Ende des Beitrages angekommen. Hat Ihnen der Blog-Beitrag gefallen?

Melden Sie sich jetzt ganz einfach kostenfrei und unverbindlich an, um regelmäßig Tipps und Tricks rund um Geldanlagen, Finanzen und vielem mehr zu erhalten.

Weitere Beiträge

Gut zu wissen

Dividenden sprudeln wieder

Infolge der Corona-Pandemie erlitt die Weltwirtschaft im vergangenen Jahr eine Krise. Die Maßnahmen zur Vermeidung zusätzlicher Infektionen führten zu einem Einbruch der wirtschaftlichen

Weiterlesen